Bushcraft Ausrüstung Teil 4/4 – Kochen (2017)

Loadout 2017 für den Bereich Küche und kochen.

Loadout 2017 für den Bereich Küche und kochen.

Verwendete Ausrüstung
Trangia: http://amzn.to/2FaGFG3
Kelly Kettle: http://amzn.to/2CQ9Ocl
Solo Stove: http://amzn.to/2m8bOl4
Optimus Svea Benzinkocher: http://amzn.to/2CBhxXy
Optimus Gaskocher: http://amzn.to/2ADJn3r
Billy Can Kochtöpfe: http://amzn.to/2ACh0Tp
Stanley Camping: http://amzn.to/2m6nBAe
Snow Peak Trek 900: http://amzn.to/2m646HR
Klean Kanteen 1900ml: http://amzn.to/2m4y2nV
Nalgene Flaschen: http://amzn.to/2qzPENX
Fischmund Öffner: http://amzn.to/2mdekaf
Tatonka Tasse: http://amzn.to/2EjlgsZ
Tatonka Pfanne: http://amzn.to/2qCyY8s
Edelstahl Trinkhalme: http://amzn.to/2CSPxTt
Kupilka Schalen: http://amzn.to/2AGuCg9

 

Bushcraft Ausrüstung Teil 2/4 – Tarp Basha und Co (2017)

Ein kleines Loadout 2017 für den Bereich Tarp, Basha und Co

Verwendete Ausrüstung:

Tasmanian Tiger Basha www.TasmanianTiger.info
Baumarktplane http://amzn.to/2zQpMfZ
Exped Poncho www.exped.com
Mittelalter Zeltplane http://amzn.to/2zQRjxL
Baumwoll Färbemittel http://amzn.to/2CdhDZk
Wachsimpregnierung http://amzn.to/2loBjyZ
BW Zeltbahn http://amzn.to/2CsVKSk
Plash Palatka (polnische Zeltbahn) Kothenblatt

16 Tage Schweden – Bohusleden Packliste

Hallo,

hier nochmal eine komplette Bohusleden Packliste, mit allem was ich auf Tour mitnehme. Manche Dinge sind zwar extra eingepackt und auf den Bildern nicht gut zu erkennen, aber ich beschreibe entsprechend, was sich dahinter verbirgt.

Da ich keine reine Liste mache, sondern im Fließtext schreibe, werden alle einzelnen Gegenstände die ich nenne Fett hervorgehoben, dann braucht man den Text nicht lesen, wenn man nicht möchte.

IMG_20140907_154431

Zunächst einmal mein Survival, Hygiene und Erste Hilfe Bereich. Zum Survival und zur Ersten Hilfe hatte ich schon mal einen etwas ausführlicheren Bericht geschrieben, mit allgemeinen Hinweisen und Tipps. Hier aber nochmal spezifisch für diese Tour.

Continue reading „16 Tage Schweden – Bohusleden Packliste“

16 Tage Schweden – Bohusleden Verpflegung

Bald geht es endlich los und die nächste größere Tour steht an. Diverse Touren warten zwar noch darauf einen eigenen Reisebericht zu erhalten, doch im Moment gilt all meine Aufmerksamkeit dem Bohusleden. Insgesamt 16 Tage werden C und ich in Schweden verbringen und die meiste Zeit davon natürlich unter freiem Himmel. Aber auch Göteborg wollen wir uns an ein oder zwei Tagen ein wenig näher anschauen. Wer da noch gute Tipps hat, gerne her damit, ich würde mich freuen.

Da ich gerade so tief in der Endplanung stecke, dachte ich mir, dass ich das Eine oder Andere einfach mal teile. Die grundsätzliche Planung ist natürlich längst geklärt, es bleiben ein paar Kleinigkeiten bei denen man hin und her überlegt (Zelt: ja/nein? Noch mehr Kälteschutz? Weniger dies, oder mehr jenes etc) bzw. sowas, wofür der Wetterberichte abwarten muss. Vielleicht folgt später auch noch eine Packliste in dem ich alles genau aufliste. Wenn ich die Zeit finde, dann mit dem jeweiligen Gewicht, aber ansonsten halt einfach das, was dabei ist. Ich denke auch, dass das reicht damit sich jeder ein Überblick verschaffen kann. Ich versuche da immer einen guten Kompromiss zwischen sehr leicht, Robustheit und Komfort zu finden. Aber dazu dann ineinem andern Post mehr.

Verpflegung:

Continue reading „16 Tage Schweden – Bohusleden Verpflegung“

West Highland Way – Reisevorbereitung

Bald geht es nach Schottland, der West Highland Way soll es sein. Lest hier von meiner Reisevorbereitung….

Mittlerweile haben wir die Tour, den West Highland Way entland, schon hinter uns gebracht und sie kam gänzlich anders als gedacht. Bevor ich nun aber den Reisebericht schreibe, ich lasse ganz gerne ein wenig Zeit verstreichen bis ich mich daran setze und mich zurück erinnere, möchte ich  hier ein wenig von der Reisevorbereitung erzählen, die sich mehrfach zerschlagen und verändert hat um letztlich wieder dahingehend zurückzukehren wo man begann „keep it simple“. Sollte mir als Minimalist dies eigentlich ein grundsätzlicher Leitspruch sein, war das stellenweise leider in Vergessenheit geraten. Neue Ideen keimten auf was man doch noch alles machen könnte, Präventionsmaßnahmen wurden erdacht um Herr jeder Lage zu werden, Dinge wurden vergessen und falsch kalkuliert. Also der ganz normale Wahnsinn vor einer Reise.

Wir haben exakt 160 Tage vor dem Tag x den Flug gebucht und dadurch noch einen günstigen Preis erwischt. Der Flug ging direkt von Bremen aus nach Glasgow, von dort aus mussten wir dann irgendwie nach Milngavie kommen, was via Bus/Taxi nicht das Problem sein sollte und dann ging es schließlich los. Ich war wirklich froh, als alle Reiseformalitäten hinter einem lagen, denn dass sind alles Dinge, die mich stören. Hier anstellen, dort einen Zettel holen, dort anstellen und so weiter. Ich freute mich von Anfang an auf den Start, alles andere war nur die zu erledigende Pflicht. Für mich war es das erste Mal, dass ich mit dem Flugzeug unterwegs war und so stellte sich das ganze Prozedere als wesentlich simpler dar, als ich zunächst vermutete. Zudem hatte der erste Flug etwas spannendes. Seit dem weiß ich, ich liebe es zu fliegen 🙂

Continue reading „West Highland Way – Reisevorbereitung“