Outdoor Gefahren: Zecken

zecken

Wer kennt sie nicht? Diese kleinen, unnützen Viehcher, die es einem vermiesen, im Sommer zu wandern, weil ein Absuchen des Körpers mittlerweile einfach Pflicht geworden ist. Das Lager auf einer Wiese aufbauen oder sich in selbige legen? Nein Danke, zumindest für mich!

Das letzte Mal, als ich das tat war ich in Österreich. Mit einer guten Freundin war ich dort wandern, hatte extra ein Moskitonetz-Zelt geholt. Als ich morgens aufwachte, bemerkte ich sogleich eine Zecke, die über den Schlafsack krabbelte. Gleich nahm ich meine Stirnlampe und fand weitere, am Schlafsack, auf dem Zeltboden, an mir selber, im Schlafsack, ÜBERALL!! Am Ende hatte ich 21 Zecken gefunden (und wie sich herausstellte waren das nicht alle, eine hatte ich übersehen und die hat mich natürlich gebissen). Seit dem sind Zecken für mich ein Thema geworden. Zudem sind in meinem Bekanntenkreis mittlerweile 3 Menschen durch Zeckenbisse an Borreliose erkrankt – und das waren nichtmal Wanderer, sie haben sich also nicht in „erhöhte Gefahr“ begeben indem sie draußen genächtigt haben.

„Outdoor Gefahren: Zecken“ weiterlesen