Outdoor Gefahren: Wilde Tiere

mw000031-mz-eichhoernchen
;-D


Zugegeben, dies ist eine Gefahr, die wohl eher selten vorkommen dürfte, zumindest in Deutschland! Ein paar giftige Tiere haben wir zwar schon, aber unter normalen Umständen und soweit keine Allergie vorliegt, sind diese nicht tödlich. Auch was tatsächlich wilde Tiere angeht, hält es sich in Deutschland arg in Grenzen, aber wollen wir auf ein paar mal etwas näher eingehen.

Der Wolf – Der böse böse Wolf. Die Gefahr in Deutschland einen Wolf zu sehen, ist eher ein Privileg als eine Gefahr, sofern man ihn nicht bedrängt. Allerdings – und das ist eine allgemeingültige Regel – sollte man sich Jungtieren nicht nähern! Wölfe können natürlich gefährlich sein, meiden den Menschen aber generell und sind sehr selten.

Hirsche – Sind groß und stark, aber eine Gefahr eigentlich nur zur Brunftzeit (September/Oktober). Dann sind die Tiere ein wenig aufgeregt und im Eifer des Gefechts kann dann schonmal was passieren. Sie sind definitiv stärker als wir, also zur besagten Zeit den Tieren eher aus dem Weg gehen.

Luchs – Wahrscheinlich noch seltener als der Wolf oder zumindest genauso selten. Der Luchs ist für den Menschen nahezu unsichtbar und er wird ihn nicht wirklich zu Gesicht bekommen. Sollte man mit Hunden unterwegs sein, sollten diese dem Luchs jedoch besser nicht die Beute streitig machen, das mag wohl kein Wildtier!

Wildschweine – Hier sollte man aufpassen wenn Junge umher laufen, denn die Bache ist nicht weit und mag es gar nicht, wenn sich Menschen ihren Jungen nähern! Wildschweine können tatsächlich gefährlich werden und mittlerweile ist das ganze Jahr über mit Jungen zu rechnen, eigentlich Februar bis Ende Mai, aber dank Klima und Wohlstandsgesellschaft sind die Bedingungen so gut, dass es ganzjährig Jungtiere geben kann. Also einfach merken, Jungtiere nicht streicheln, sondern meiden!

Auf weitere Tiere will ich hier gar nicht eingehen und auch die vorherigen sollten nur als exemplarische Beispiele herhalten.

Grundsätzlich gilt immer folgendes:

– Brunftzeit meiden

– Tiere nicht bedrängen, verfolgen oder ihnen irgendwie den Weg abschneiden, das gilt generell. An einem Hang etc. kann auch eine panische Ziege lebensgefährlich sein, die hat genug Masse, um einen ggf. in die falsche Richtung zu stoßen.

– Finger weg von Jungtieren! Tiere haben einen sehr ausgeprägten Mutterinstinkt, denken sie ihre Jungen seien in Gefahr, flüchten manche, die meisten gehen aber in den Angriff über und zwar ohne Rücksicht auf Verluste. Das kann arg unangenehm werden! Trifft man auf Jungtiere sollte man ggf. einen kleinen Umweg in kauf nehmen.

– Geräusche machen, zumindest ein paar. Jäger schleichen sich an, weil sie nicht entdeckt werden wollen und ggf. eine Flinte haben, wir nicht! Erschrecken sich Tiere, können diese ebenfalls heftig reagieren. Meistens reichen die normalen Geräusche beim Laufen, durch Ausrüstung, Schritte und ggf. Unterhaltungen aber aus. Um ganz auf Nummer sicher zu gehen, vor allem in Gebieten in denen es bspw. Bären gibt, ist es keine schlechte Idee eine kleine Glocke am Rucksack zu haben. Einen Bären will man definitiv nicht erschrecken, auch nicht, wenn man eine Flinte hat.

– Sich kundig machen. Wie geschrieben, in Deutschland wird man eigentlich keine Probleme haben, aber wie sieht es beim jeweiligen Reiseziel aus? Das Internet und/oder Bibliotheken helfen da gerne weiter. Man sollte sich über sein Reiseziel informieren (sowieso) gibt es dort besonders giftige Tiere? Gibt es dort wilde Tiere wie bspw. Bären? Wann werden manche Tiere ggf. zur Gefahr (Brunftzeit, Geburt der Jungen etc.) das sollte man wissen, wenn man sich in fremde Gebiete wagt. Ebenso sollte man wissen, ob gewisse Tiere besonders häufig bspw. Tollwut haben, das ist in gewissen Bereichen arg verbreitet und da reicht eine kleine Wunde. Sind alle Imfungen aktuell? Und so weiter und sofort. Im Zweifel kann es einem die Haut retten, ansonsten ist es einfach nur interessant und gut zu wissen.

In diesem Sinne.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s