Therm-a-Rest NeoAir

Hier möchte ich heute mal wieder Ausrüstung vorstellen, von der ich überzeugt um nicht zu sagen begeistert bin und zwar die Therm a Rest NeoAir!!!


Im Zuge meiner Bemühungen das Volumen und das Gewicht meiner Ausrüstung stetig weiter zu drosseln, stand natürlich irgendwann die Iso-Matte auf dem Plan. Bisher hatte ich immer eine Evazote benutzt, die etwas dickere Version wegen dem Komfort. Aber von Komfort war nicht wirklich etwas zu merken und mir ging es so, dass ich recht häufig die Liegeposition wechseln musste in der Nacht, weil die Auflagepunkte stets nach kurzer Zeit wehtaten. Dass sorgt natürlich für eine sehr unruhige Nacht.

Das war einer der Gründe, warum ich eine aufblasbare Matte haben wollt. Da mein Kumpel und ich meist auf sehr intensiven Touren unterwegs sind, ist es extrem wichtig, dass die paar Stunden die man zum schlafen hat, so erholsam wie möglich sind. Wir haben es bei einer Tour gemerkt, wo wir unter unserer Evazote relativ viel Zweige und weichen Waldboden hatten, es war ein ganz anderes Schlafgefühl und man hat auch wesentlich besser geschlafen. Am nächsten Tag kam es einem so vor, als wäre man an einem Tropf angeschlossen, der einem konstant mit Energy Drinks versorgt.

Das ist natürlich weit übertrieben und soo gut war der Schlaf auch nich, aber besser als bei allen biherigen Touren und das war zu spüren, man hat wirklich merkbar mehr Kraft gehabt und war eben entspannter.

Ist im Alltag ja nichts anderes. Hat man schlecht oder zu wenig geschlafen, dann ist der ganze Tag meist schon gelaufen. Es kostet einen zumindest bedeutend mehr Kraft richtig in Gang zu komme. Nach dieser einen relativ angenehmen Nacht war klar, dass wir etwas an unserem Schlafkomfort ändern müssen. Sicher, wir sind Outdoor unterwegs, aber ein gutes Lager war schon immer wichtig und wird es wohl auch immer sein. Kann der Mensch nicht richtig rasten, kann er nicht großes leisten und vor allem auch nicht alles was er erlebt wirklich genießen. Wenn es mich anstrengt die Augen überhaupt offen zu halten, dann wird man sich das ein oder andere sicherlich wesentlich flüchtiger anschauen, als man es mit wachem Geist täte.

Was mir an diesen Luftmatten nicht gefällt, ist die Tatsache, dass sie wesentlich sensibler sind, als Evazote Matten. Das liegt einfach in der Natur der Sache. Genau dieser Grund hat mich immer davon abgebracht, denn die Vorstellung dass da ein Loch drin ist (gerade bei den Preisen!!!) und man dann vor allem keinerlei Isolierung mehr von unten hat, ist schon arg übel. Wer an dieser Stelle hofft ich hätte eine unzerstörbare Luftmatratze gefunden, hab ich nicht! Ich habe nur die Vor- und die Nachteile gegeneinander aufgewogen und die Neo Air vom Branchenkönig Therm a Rest hat letztlich den Ausschlag gegeben! Leider gibt es so etwas wie die perfekte Ausrüstung nur höchst selten. Kann sie das Eine, kann sie das Andere nicht und umgekehrt. Daher muss man sich stets genau die Zwecke anschauen und überlegen was man möchte.

Ich wollte mehr Komfort, weniger Gewicht und weniger Volumen als bei einer Evazote Matte. All das bietet die Neo Air und zwar in extremen Maße!!! Das Gewicht ist mit seinen knapp über 300g gerade mal ein Drittel von der Evazote. Die Höhe der Matte liegt bei etwa 5-6 cm, da sind keine Druckpunkte mehr die nach kurzer Zeit schmerzen, es liegt sich fast so gut wie im Bett, was entweder bedeutet, dass ich ein miserables Bett habe oder aber die Neo Air wirklich gut ist. Ich tendiere zu letzterem. Das Volumen ist ähnlich wie das Gewicht ein Witz! Also sie passt in das Deckelfach meines 40L Rucksacks und es ist noch reichlich Platz für andere Ausrüstung. Ich würde mal sagen in etwa das Format einer 1L Cola Flasche, bis zu der Höhe, wo sie sich zu verjüngen beginnt. Das ist so in etwa das Format der Matte. Ein Traum! Das Liegegefühl ist großartig wie schon geschrieben. Man legt sich hin und hat wirklich das Gefühl weich und gemütlich zu liegen und sich erholen zu können.

Es bleibt der Wehrmuttropfen, dass sie relativ sensibel ist, irgendwoher muss die Leichtigkeit kommen. Sie ist robuster als ich erwartet hätte, aber ohne ein zugeschnittenes Stück Plane dass darunter gelegt wird, würde ich sie um Sorge vor Stöckern oder spitzen Steinen, Dornen etc nicht nutzen wollen. Ein wenig Extra Schutz muss sein, ich möchte mein Glück nicht auf die Probe stelle. Die Plane wiegt auchnichts und kann für mehrere Dinge, auch zum einpacken von Ausrüstung benutzt werden, ist also multifunktional.

Zur weiteren Sicherheit habe ich auch (bei größeren Touren) ein kleines Flickset (zwei kleine Flicken und ein Kleber) dabei, aber mit Plane und Flickset lieg ich immernoch deutlich leichter und deutlich Packmaßfreundlicher als mit der Evazote allein. Von schon besagtem Komfort ganz abgesehen.

Der Preis ist wirklich ein wenig sehr hoch angesetzt, aber ich muss ganz ehrlich sagen, ich würde sie mir erneut holen, sie ist es wert, also zumindest für mich und meine Zwecke. Ich hoffe jedoch, dass es noch sehr lange hin ist, bis ich mir eine neue holen oder mein Flickset austesten muss.

In diesem Sinne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s